Schulgarten

Unser Schulgarten hat eine Fläche von ca. 1.600 qm. Ein Teil des Gartens besteht aus 12 Klassenbeeten von ca. 60 qm, für deren Pflege die einzelnen Klassen verantwortlich sind. Der allgemeine andere Teil des Schulgartens besteht aus einer Wiese mit Obst- und anderen Bäumen. Die meisten Beete werden, in Absprache mit den Klassenlehrern, während der Freiarbeitszeit von Kindern und Müttern betreut. In der Regel findet ein Gartenmorgen pro Woche statt, an dem 5 bis 6 Kinder mit einigen Müttern im Garten arbeiten. Die Kinder wählen selbst aus, ob sie die Freiarbeitszeit im Schulgarten verbringen möchten. Meistens ist der Andrang jedoch so groß, dass eine Liste für eine gerechte Arbeitszuteilung erstellt werden muss. Die Arbeiten im Schulgarten erstrecken sich auf das ganze Jahr, mit Ausnahme der Wintermonate Dezember und Januar. Hier fallen aufgrund der Kälte, die meisten Arbeiten aus und in der Regel wird höchstens Gemüse, wie Porree, Grünkohl oder Rosenkohl geerntet. In der übrigen Zeit werden alle Arbeiten vom Vorbereiten des Bodens und das Anlegen der Beete, über die Aussaat, das Pikieren, das Gießen und Düngen, das Hacken, die Unkrautbekämpfung, das Kompostieren, die Schädlingsbekämpfung und das Ernten und Kochen der Ernte gemeinsam durchgeführt. Die Kinder erleben so das Wachsen der Pflanzen und lernen die Geräte kennen und handhaben. Zwar sind alle Arbeiten im Garten wichtig, jedoch nehmen die Herbstmonate mit der Ernte des gepflanzten und gepflegten Obstes und Gemüses für die Kinder eine herausragende Stellung ein. Das Erntedankfest, das in der Schule groß gefeiert wird, ist ein besonderer Anlass noch einmal über das Gartenjahr nachzudenken. Darüber hinaus haben die Kinder die Möglichkeit im Garten auch Tiere in ihrer Lebenswelt genau zu beobachten. Vögel besuchen den Garten regelmäßig oder nehmen Bäume und Nistkästen an. Die Kinder untersuchen den Boden nach Tieren und finden zum Beispiel Ohrenkneifer, Ameisen, Tausendfüßler, Asseln, Rollkäfer, Spinnen und Regenwürmer. Die gemachten Beobachtungen und Erfahrungen stellen eine Grundlage für die Weiterarbeit an biologischen Themen in Freiarbeit und Ergänzungsunterricht dar.

 

17.09.2016 Gartentag

Dank tatkräftiger Unterstützung seitens der Eltern und Lehrer erstrahlt unser Schulgarten wieder in neuem Licht.